PUSZMUN 2013

(Bericht: Paula Klettke; Fotos: Herr Franz)

Subjects 2013

Human Rights Committee:

LGBT (lesbian, gay, bisexual, transsexual) – preventing intolerance towards sexual minorities

Economic and Social Committee:

International year of water Cooperation – the question of providing safe guaranted water supplies

Vom 21.-23. Februar 2013 nahmen vier Schülerinnen unserer Schule, zusammen mit Herrn Franz, am 09. Puszkin Model United Nations (PUSZMUN) in Gorzów (Polen) teil. 169 Jugendliche aus Polen, England, Italien, Schweden, der Ukraine und Deutschland repräsentierten 85 verschiedene Länder in dieser Simulation der Vereinigten Nationen. Als Delegationen von Kanada und der Türkei mussten wir, die beiden Delegationen vom Rheingau-Gymnasium, uns von sehr verschiedenen Standpunkten aus mit den beiden verschiedenen o. g. Themen beschäftigen. Wie bei jedem Model United Nations kam es zu heftigen Diskussionen zwischen den Delegationen und den verschiedenen "Lagern" bzw. Koalitionen.

Einige Abgeordnete konnten sich schwer auf die Meinungen anderer einlassen und andere mussten in einem Fall sogar von der Security aus dem Raum geführt werden. Trotzdem hatten wir eine Menge Spaß, haben viele nette Leute aus ganz Europa getroffen und neue Freundschaften geschlossen. Man hat nicht nur ernsthaft und gründlich über Lösungen für die beiden diesjährigen o.g. Problemstellungen nachgedacht, sondern auch sein Englisch verbessert und einen Eindruck erhalten, was es bedeutet, sich selbst und den eigenen Standpunkt möglichst überzeugend vor einer Menschenmenge zu präsentieren. Auch die Erfahrung, nicht seine eigene Meinung, sondern die seines Landes zu vertreten, führte oft zu inneren Konflikten, die allerdings im Laufe der Zeit überwunden wurden. Als am letzten Sitzungstag die russische Mafia den Saal stürmte und alle Delegierten zwang mit ihnen zu tanzen, konnte die Beschlussfähigkeit der General Assembler jedoch rasch wieder hergestellt werden. In polnischen Gastfamilien bekamen wir einen kleinen Einblick in die polnische Kultur und Lebensweise. Alles in allem haben wir die Zeit in Polen wirklich genossen und freuen uns auf ein mögliches Wiedersehen.

Turkey:  Human Rights Committee: Henrike Germar     

             Ecosoc Committee: Teresa Weißert                                                                                                                        

Canada: Human Rights Committee: Juliane Klaura

             Ecosoc Committee: Paula Klettke 

Advisor: Herr Franz

Ticker 26.09.2017, 3./4. Stunde: Mathematikolympiade (1.Stufe) --- 13.10.2017, 8.00 - 9.30 Uhr: Vorbereitung zum Betriebspraktikum für die 10. Klassen, anschließend Wandertag --- 13.10.2017: Wandertag für die 7. - 9. Klassen und Willkommensklassen, LK-Klausuren für die 11./12. Klassen