Bericht zum Turnier der WK II Schulmannschaft Basketball

Seit Anfang des Schuljahres trainieren die 9 Schüler der Klassen 7-10 unserer Basketball Schulmannschaft kontinuierlich mittwochnachmittags von 15.50 – 17 Uhr.

Nun endlich am 26.3., Donnerstag kurz vor den Osterferien, konnten sie sich mit der Hemingway-Oberschule, dem Wilhelmstadt-Gymnasium und dem Max-Planck-Gymna­sium messen, um herauszufinden wie gut sie wirklich sind.

 

Von oben links nach unten rechts: Leo, Giosue, Armin, Toni, Otto, Alessandro, Viktor, Paul und Antek

Gleich zu Beginn des Turniers hatten unsere Jungs die Möglichkeit zwei Mannschaften zu analysieren und eine Spielstrategie zu entwickeln. Hemingway schien ein leichter Gegner zu werden, die Mannschaft aus der Wilhelmstadt in Spandau präsentierte sich als sehr schwierige Aufgabe. 

Mit diesem Wissen trafen wir dann jedoch zunächst auf die Schüler des Max-Planck-Gymnasiums. Diese Mannschaft schien sehr gute Einzelspieler zu haben und möglicher­weise nicht leicht „zu knacken“ zu sein. Unsere Rheingauer spielten sehr beherzt auf und überraschten die Gastgeber mit schnellem Doppelpassspiel (dem Give and Go), sodass wir zügig einen deutlichen Vorsprung von 8 Punkten aufbauen konnten. Dann wachten aber auch die Gegner auf und wollten sich einfach nicht geschlagen geben. Zug um Zug holten sie auf bis sich das Spiel schließlich noch zu einem Krimi entwickeln sollte. Drei Sekunden vor Spielende stand es 18:18 unentschieden.

Die Spannung hätte nicht höher sein können, doch die Rheingauer behielten die Ruhe und liefen den in der Auszeit besprochenen Spielzug perfekt durch. Der Gegner konnte dies nur mit einem Foul beim Wurfversuch stoppen. Ein einziger Treffer bei den nun folgenden Freiwürfen würde reichen, denn die Restspielzeit war zu knapp um noch einen Gegentreffer zu kassieren.

Der erste Freiwurf ging daneben, aber der zweite fiel in den Korb – Endstand 18:19 für unsere Rheingauer.

Nach erster Einschätzung des nächsten Gegners versprach auch das zweite Spiel enorme Intensität und ein enges Ergebnis. Schließlich besiegten die Schüler des Wilhelmstadt-Gymnasiums zuvor die Turniergastgeber sehr deutlich. Allerdings stellte unserer Mannschaft ein gut funktionierendes Team aufs Spielfeld, während die Spandauer alle Hoffnungen auf einen einzigen Leistungsträger setzten.

Das regelmäßige Training in der Basketball AG hat sich nun in sehr erfreulichem Zusammenspiel bezahlt gemacht und führte zum zweiten Sieg mit 18:12. Herr Dahm konnte als Coach unseren Spielern noch weitere gute Hinweise geben, welche die Spieler dann in der zweiten Halbzeit jedoch etwas aus dem Blick verloren. Der Tag war schon recht lang. ;-)

Das letzte Spiel gegen die Hemingway-Oberschule schien einen sicheren Sieg zu ver­spre­chen, denn diese wurden bereits von den anderen beiden Mannschaften besiegt. Vielleicht lag es an der späten Spielzeit (16:55 Uhr), vielleicht daran, dass einer unserer Spieler bereits gehen musste – die Schüler aus Mitte hielten sich wacker und wollten uns in der ersten Halbzeit einfach keinen Punktevorsprung gewähren.

Schließlich gelang es aber doch noch die entscheidenden Punkte zu machen und auch aus diesem Spiel mit 17:12 als Sieger hervorzugehen.

Damit erzielte die Rheingau-Schulmannschaft WK II in diesem Turnier den ersten Platz und kann sich auf die nächste Runde nach den Osterferien freuen.

Herzlichen Glückwunsch zu einem starken Turnier!

Fie/Dahm 12.4.2015

Ticker 27.11.2017: Wandertag für die 7. - 9. Klassen und Willkommensklassen, Workshop zum Betriebspraktikum für die 10. Klassen, LK-Klausuren für die 11./12. Klassen --- 18.12.2017, 19.00 Uhr (Aula): Weihnachtsmusikabend --- 19.12.2017, 19.00 Uhr (Aula): Weihnachtsmusikabend