Das Archiv 

Wir, die Theater AG haben seit der ersten Probe in diesem Schuljahr, am 16. Oktober, ein Stück entwickelt, welches wir am 23. und 24.06. aufgeführt haben.

In diesem Stück haben wir 9 Figuren, vom Wissenschaftler bis zur verrückten Mörderin, entwickelt. Uns fiel auf, dass sie eigentlich alle irgendetwas suchten und ließen sie durch ein altes, geheimnisvolles Archiv in Verbindung treten. Somit wurde bei der Aufführung die komplette Aula in einen anderen Ort verwandelt. Im Laufe des Stückes trafen Freunde, Feinde und alles was dazwischen liegt aufeinander. Manche behindern sich gegenseitig bei ihrer Suche, Andere helfen sich. Die zwei Schwestern Liv und Elisabeth Dornros trennen sich, weil Liv lachen und Elisabeth (dank ihrer von den anderen Schauspielern dargestellten Stimmen) morden will.

Livs beste Freundin Suela findet heraus, was mit der Verschwundenen geschehen ist. Wissenschaftler Flavius findet heraus, dass seine Formel, an der er 15 Jahre lang gearbeitet hat, doch nicht so gut ist, wie er dachte. Die fröhlich scheinende aber eigentlich auch traurige Lola findet ihre Schwester Emily nach einem Autounfall, durch den diese ihr Gedächtnis verloren hatte, wieder. Das Waisenmädchen Mona bekommt endlich Informationen über ihre Familien. Der Soldat Jon verhaftet die gesuchte Mörderin Elisabeth. Und was tut Enrico, der Besitzer des Archivs? Nachdem sich alle Geschichten gelöst haben, schließt er das Archiv für immer.

Ob das Archiv wirklich existiert hat oder nur eine Metapher für den Ausdruck des Suchens war, lassen wir eurer Fantasie offen…

Ticker 26.09.2017, 3./4. Stunde: Mathematikolympiade (1.Stufe) --- 13.10.2017, 8.00 - 9.30 Uhr: Vorbereitung zum Betriebspraktikum für die 10. Klassen, anschließend Wandertag --- 13.10.2017: Wandertag für die 7. - 9. Klassen und Willkommensklassen, LK-Klausuren für die 11./12. Klassen